Home / Allgemein / Ungleiche Brüste: Es kann geholfen werden!

Ungleiche Brüste: Es kann geholfen werden!

21.04.2011 | Keine Kommentare

Nicht bei allen Frauen sind beide Brüste gleich ausgebildet bzw. gleich groß.

Das kann entweder angeboren oder erworben sein, zum Beispiel als eine Folge von einer Verbrennung in der Jugend, durch eine Brustoperation oder auch als Folge von Brustkrebs.

Viele Frauen empfinden das als störend – hier hilft eine Brustsymmetrisierung!
Die Brüste werden in Form und Größe angeglichen und es entsteht wieder ein symmetrisches Erscheinungsbild. Aus medizinischen Gründen ist die Brustsymmetrisierung meistens nicht notwendig, nur bei einem massiven Größenunterschied kann es zu Wirbelsäulen- oder Beckenproblemen kommen.
Viel öfter sind es psychische Beweggründe, welche die Patientinnen zum plastischen Chirurgen führen.
Vor allem in der warmen Jahreszeit leiden die Patientinnen massiv unter der Seitenungleichheit. Baden im Freibad oder ein etwas tieferes Dekolleté sind meistens aus Scham nicht möglich.

Die Korrektur der ungleichen Brüste gehört zu den schwierigsten Eingriffen, deshalb muss das ganze Repertoire der plastischen Chirurgie ausgeschöpft werden.
Abhängig vom Ursprungszustand werden Brustvergrößerungen, Bruststraffungen, Brustverkleinerungen oder auch Straffungsoperationen in Kombination mit Silikonimplantaten durchgeführt.
Bei allen Operationsmethoden werden narbensparende Techniken mit Schnitten um die Brustwarze oder an der Hautumschlagsfalte unter der Brust genutzt.

Einer Brustsymmetrisierung muss eine umfassende Beratung vorausgehen, um die möglichen Operationsverfahren und das zu erwartende Ergebnis im Detail besprechen zu können.
Die Operation wird in Vollnarkose im Rahmen eines kurzstationären Aufenthalts durchgeführt. Nach der Operation muss man sich für etwa zwei Wochen schonen und für etwa vier Wochen einen metallfreien Sport-BH tragen.
Mit dem vom plastischen Chirurgen verfassten Befundbrief kann bei der Krankenkasse um eine Kostenübernahme angefragt werden. In den meisten Fällen werden die Kosten auch übernommen.

Antwort schreiben 40489 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.